The Art of Fashion - Die Kunst mehr aus sich zu machen...


Ein Modemacher macht Mode, ein Friseur schneidet und frisiert Haare - und der Fashion Stylist kümmert sich um das Gesamtkunstwerk.

Der bekannte Modezar Giorgio Armani soll einmal gesagt haben, der Unterschied zwischen Eleganz und Nicht-Eleganz bestehe in der Entscheidung über das, was man außer dem Kleid/Anzug noch trage. Zum richtigen Bekleidungsstil gehören immer passende Schuhe, ein stimmiger Haarschnitt sowie die richtigen Accessoires.

Der Fashionstylist berät in modischen Fragen und darüber hinaus.
Dazu gehören beispielsweise typgerechte Haarschnitte und Frisuren, das Wissen um den persönlichen Stil oder die Erkenntnis, dass nicht jeder in Braun gut aussieht.

Farbberatung ist ebenfalls das Metier des Fashion Stylisten. Die Wirkung, die man mit der richtigen Farbkombination in der Bekleidung erzielen kann, ist beeindruckend. Kleidung sollte zum Hauttyp, zur Frisur und zum Typ im Allgemeinen passen. Die meisten Menschen haben zahlreiche Kleidungsstücke im Kleiderschrank, die nicht miteinander kombinierbar sind. Daher werden sie nur selten getragen. Zeitlose und variable Mode ist immer richtig!

Noch wichtiger ist das Augenmerk, das ein Fashionstylist auf den Stil richtet. Vielfach passen die gewählten Kleidungsstücke stilistisch nicht zusammen und vertreten einen Stilmix, der nicht stimmig ist. Stilsicherheit hilft einem nicht nur beruflich weiter. Sie verrät auch Geschmack und Interesse an Qualität. Kleidung und Frisur beleuchten immer auch eine Persönlichkeit. Man soll sich wohl fühlen, aber man kommuniziert durch sie auch unweigerlich, was für ein Mensch man ist. Abgelaufene Sohlen, ein ausgewachsener Haarschnitt, unpassende Farbkombinationen oder schlecht sitzende Hosen machen eine Aussage, die andere interpretieren. Dass jeder Mensch gewisse körperliche Schwachstellen hat, ist klar - aber mit Hilfe eines Fashionstylisten lernen Sie, diese klug und unauffällig zu kaschieren oder gar zum Vorteil umzumünzen. Ob jemand dick wirkt oder mächtig, kann einen Unterschied in der Bewertung bedeuten, den man über ihn abgibt.

Man kann als Mann oder Frau sein Auftreten erheblich optimieren!
Dies kann man als Privatkunde ebenso tun wie als Businessman. Hochzeitspaare stehen oft ratlos vor der Kleiderwahl und haben bestimmte Träume von ihrem Aussehen - aber ein Fashionberater kann ihnen sagen, was wirklich festlich wirken würde.

Im Geschäftsleben kommt es besonders darauf an, sein Aussehen in Einklang zu bringen mit dem, was man darstellen möchte oder muss. Mit Image-Styling, Farbberatung und einem Make-Up-Check kann man seinen Typ verändern oder optimieren. Auch das Outfit sollte überprüft und gegebenenfalls ergänzt bzw. um unpassende Teile dezimiert werden. Im Privatleben ist ein Faible für Trekkingbekleidung in Ordnung, aber im Geschäftsleben oft unpassend! Hier sollte man nicht nur auf die Kleidung und den richtigen Haarschnitt achten, sondern auch Kenntnisse im Business-Knigge erwerben.

Geschmack kann man durchaus trainieren! Wer ein Gefühl für qualitativ hochwertiges Material und Qualitätsmarken bekommt, die zum Typ passen, kleidet sich anschließend viel bewusster ein.